Humussicherung – Humusbilanz

Erde+Regenwurm_kleinDie Böden des Waldviertler Kernlands weisen derzeit eine hohe Bodenbonität auf. Dies ist einerseits geologisch bedingt, andererseits war eine intensive, humuszehrende Bodenbewirtschaftung klimabedingt nur sehr eingeschränkt möglich. Durch den Anstieg der durchschnittlichen Lufttemperatur und der Verlängerung der Vegetationsperiode ist dies, bzw. wird dies in naher Zukunft stärker möglich sein. Dadurch ergeben sich neue Chancen in der Landwirtschaft mit anderen Kulturen ertragreicher zu wirtschaften. Dies würde eine Weiterführung der Betriebe durch junge Landwirte begünstigen und so den Erhalt der Landwirtschaftlich genützten Flächen sichern.
Ein weiterer Aspekt ist die Zunahme von Starkregenereignissen, wodurch es noch wichtiger wird, möglichst viel Feuchtigkeit in der Fläche zu halten um die Auswirkungen dieser Ereignisse (Überlastung der Abflusseinrichtungen, Ausufern von Flüssen, …) zu dämpfen.
Damit diese neuen Chancen in der Landwirtschaft genützt werden können, ohne dass es zu einem massiven Abbau der Humusschicht kommt, soll schon jetzt intensiv an der Bewusstseinsbildung für den nachhaltigen Erhalt der „Ressource Boden“ gearbeitet werden.
Das Humusbilanzierungsprogramm der Bioforschung Austria stellen dazu ein optimales, langfristiges und bereits erprobtes Instrument dar. Die Humusbilanzierung ist eine Methode, welche die Bemessung und Beurteilung der Humusversorgung von Ackerland möglich macht. Dabei werden Humusbedarf und Humuszufuhr der jeweiligen Kulturpflanzen bzw. deren Fruchtfolge und die Zufuhr organischer Materialien auf einer Fläche einander gegenübergestellt und dadurch ein Humussaldo bestimmt .
Erde+Rechen_klein Ziele

  • Abschwächung von Starkregenereignissen durch das Halten von Wasser in der Fläche
  • Bessere Wasseraufnahme durch verbesserte Bodenstruktur
  • Anreicherung des Grundwassers durch bessere Feuchtigkeitsaufnahme des Bodens
  • Erhalt und Verbesserung der Ressource „fruchtbarer Boden“
  • Optimierung des Managements von Humus + organischen Düngern
  • Verankerung der Humusbilanzierung durch Software-Unterstützung
  • Nachhaltige Optimierung der landwirtschaftlichen Bewirtschaftung

 

 

zurück