Kernlandschulen werden klimafit!

Die Kleinregion Waldviertler Kernland initiierte das „Klimaschulprojekt: Wald, Garten, Wasser“. Dabei setzen sich Schüler in der Region mit den Auswirkungen des Klimawandels auseinander und erarbeiten Maßnahmen zur Anpassung. Das Projekt wird in drei Schulen der Region umgesetzt; diese sind die Landwirtschaftliche Fachschule in Ottenschlag, die Neue Mittelschule in Ottenschlag sowie die Neue Mittelschule in Martinsberg.

Zielsetzungen:

-Nachhaltige Beschäftigung mit dem Thema Klimawandelanpassung

-Langfristige Verhaltensänderung und Integration von Klima- und Energiethemen im Schulalltag

-Aktives Umsetzen von Leuchtturm-Projekten in der KLAR!-Region Waldviertler Kernland

Workshop Phänologie

.

Phänologie - ein Schwerpunkt in allen Schulen

Die Phänologie befasst sich mit den wiederkehrenden Entwicklungserscheinungen in der Natur und der Pflanzenwelt.

 

Workshop Phänologie

.

"Wir fangen den Regen im Regengarten"

Die Landwirtschaftliche Fachschule Ottenschlag gestaltet einen sogenannten "Regengarten" im öffentlichen Raum, um Möglichkeiten aufzuzeigen, wie Starkregenereignisse abgeschwächt werden können.

Zum Wissensaufbau und praktischen Wissensvermittlung des Schwerpunktthemas "Der Regengarten" fand im Oktober 2019 eine Exkursion zur "Garten Tulln" statt. Dort wurden den Schülern die Elemente des Regengartens anhand verschiedener Gartenanlagen bzw. deren Segmente und dafür passende Gestaltungsmöglichkeiten gezeigt.

Ebenso hielt die KLAR!-Managerin Doris Mauerer einen Startworkshop zum Thema, um die einzelnen Projektschritte und Inhalte den Schüler*innen näher zu bringen.

"Grüne Wände für neues Leben!"

"Wir pflanzen den Wald der Zukunft!"