Schnupperimkern 2020

Immer mehr Menschen sind vom Imkern begeistert. Den eigenen Honig zu produzieren, ist eine große Motivation für viele. Um einen ersten Einblick in die faszinierende Welt des Imkerns zu bekommen, organisiert das Waldviertler Kernland auch dieses Jahr ein kostenloses Schnupperimkern für alle Interessierten.

Ablauf:

10:00 Einführung in die Imkerei (Theorie)* Bienenkunde, Grundlagen der Imkerei, Materialkunde

12:00 Gemeinsames Mittagessen & Austausch

13:30 Auf zum Bienenstand (Praxis)*  Besichtigung des Bienenstocks von außen und innen Honig & Produktverkostung

 

Termine:

Sa. 7. März: Kottes, GH Schrammel (Kottes, Marktplatz 3)

Sa. 21. März: Grafenschlag, GH Moser (Kleingöttfritz 1)

Sa. 4. April: Waldhausen, GH Huber (Rappoltschlag 29)

 

Referent: IM Max Schuster

Er ist seit Jahren begeisterter Imker in seiner Wahlheimat Langschlag. Als Imkermeister und zertifizierter Wanderlehrer ist es im ein besonderes Anliegen, das Wissen rund um die Imkerei weiter zu tragen. Wenn auch Sie schon lange einen ersten Einblick in das komplexe Leben der Bienen und einen Überblick über die Arbeiten in der Imkerei bekommen wollten, sind Sie herzlich zum Schnupperimkern eingeladen.

* Das Schupperimkern ist kostenlos, Mittgessen und Getränke sind nicht inkludiert.

 

 

Begrenzte Teilnehmerzahl! - Anmeldung erforderlich:    

office@waldviertler-kernland.at

 02872 200 79 20

 

 

Was Trinken wir morgen?

Dass aus unseren Wasserleitungen Trinkwasser kommt, ist für viele selbstverständlich. Durch den Klimawandel kann/wird sich das aber ändern.

Dies betrifft nicht nur die Quantität sondern vor allem auch die Qualität. An diesem Abend werden die Vor- und Nachteile der verschiedenen Versorgungssysteme (Hausbrunnen, Ortswasserleitung, usw.) beleuchtet sowie die Auswirkungen des Klimawandels auf die Trinkwasserversorgung in unserer Region behandelt.

Termine:

Do. 5. März   Weinzierl am Walde, GH Kirchberger (Himberg)

Do. 12. März Großgöttfritz, GH Schrammel (Frankenreith)

Referent: DI Georg Zeleny

Er ist Ingenieurkonsulent für Kulturtechnik und Wasserwirtschaft, seit 2011 Geschäftsführer des ZT-Büros Zeleny Infrastrukturplanung. Die besonderen Schwerpunkte sind die Trinkwasserversorgung und das Niederschlagswassermanagement unter Berücksichtigung der Auswirkungen des Klimawandels, weitere Tätigkeitsfelder sind z.B. Wasserbau, Abwasserentsorgung, Straßenbau und Hochwasserschutz. Im Rahmen der beruflichen Tätigkeit erfolgen auch die Mitarbeit bei Forschungsprojekten (Drain Garden, Greenfield, …).