Top-Event im März

Bei der 1. Waldviertler Nachbarschafts- und Freiwilligenmesse am 17. und 18. März in Ottenschlag werden über 30 Vereine und Organisationen ihre umfangreichen Aktivitäten präsentieren.

Die Messe ist eine ideale Plattform um sich einerseits einen guten Überblick über das vielfältige regionale Geschehen zu verschaffen, und andererseits mit den Ansprechpersonen dieser interessanten Institutionen in Kontakt zu kommen. Schlendern Sie durchs Schloss und lassen Sie sich begeistern – schauen, staunen, ausprobieren, verkosten und mitmachen.

Es gibt z.B. ein Fettbrand-Löschmanöver der FF Ottenschlag, einen Body Percussion Workshop des Vereins zur Förderung moderner Musik im Waldviertel, eine Riesenfoto-Ausstellung von klemuwa, Schauimkern und Honigverkosten mit dem NÖ Imkerverband, Gesundheits-Teststraße von Tut gut!, Diashow „Rund um die Welt“ von der Union Segelflieger-Gruppe Ottenschlag, Start eines Lanz Bulldog Baujahr 1921 mit dem Landtechnikmuseum Leiben, Kostproben vom Verein „Flotte Lotte“, Schuhplatteln mit der Schuhplattlergruppe Martinsberg, Alpakas streicheln, und sehr viel mehr.

Das gesamte Programm finden Sie auf www.waldviertler-kernland.at. Streichen Sie sich den 17. und 18. März gleich ganz dick im Kalender an – damit Sie nichts versäumen.

Pressefoto_KW8 kleiner
Veronika Müllner, Martha Fuchs, Christian Bock, Frieda Grünstäudl, Elisabeth Wachter, Martin Trausnitz, Doris Maurer und Paul Schachenhofer bei den Vorbereitungen für die Waldvierteler Nachbarschafts- und Freiwilligenmesse.

 

Schüler organisieren Rote-Nasen-Lauf

KW7_Schüler_organisieren_roteNasenLauf (Kopie)Am 18. März findet im Rahmen der 1. Waldviertler Nachbartschafts- und Freiwilligenmesse ein Lauf zugunsten der Clowndoctors statt.

Dabei organisieren die Schüler und Schülerinnen des ersten Jahrgangs der Fachschule Ottenschlag diese Charity-Veranstaltung, bei der wirklich jeder mitmachen kann. Es geht nämlich nicht um Schnelligkeit, sondern um den Wunsch, kleinen und großen PatientInnen ein Lachen zu schenken. Jede Teilnahme unterstützt durch die Startspende die Clowndoctors dabei, Menschen in schwierigen Lebensphasen mit der Kraft des Humors zu stärken.

Machen Sie daher bei der wohl fröhlichsten Laufserie Österreichs mit – laufend, hüpfend, spazierend, mit Walking-Stöcken oder Rollator, ob alt oder jung. Näheres zum ROTE NASEN LAUF finden Sie auf hier.

Den Schülerinnen und Schülern macht es jedenfalls Spaß, sich schon im Vorfeld für diese Veranstaltung zu engagieren. Holen auch Sie sich Ihre rote Nase und helfen Sie laufend!

Schüler entwickeln Facebook-Seite

Schüler FS Ottenschlag (Kopie)Die Vorbereitungen für die 1. Waldviertler Nachbarschafts- und Freiwilligenmesse (WNF) am 17. und 18. März 2017 in Ottenschlag laufen auf Hochtouren.

Bis jetzt haben sich bereits über 20 Vereine und Organisationen gemeldet, und es werden laufend mehr. Passend dazu haben die Schüler des 1. Jahrgangs der Fachschule Ottenschlag eine Facebook-Seite eingerichtet.

Auf der Seite „Waldviertler Nachbarschafts- und Freiwilligenmesse“ werden allgemeine Projektinfos, Rahmenprogramm und teilnehmende Vereine sowie Organisationen präsentiert und laufend aktualisiert.

Sollten Sie als Verein oder Organisation Interesse haben, an der 1. Nachbarschafts- und Freiwilligenmesse teilzunehmen, dann melden Sie sich einfach beim Waldviertler Kernland. Die Veranstalter freuen sich sehr über größere Gruppen und Vereine, die gemeinsam auftreten möchten (z.B. Sportvereine). Denn gemeinsam macht es Spaß, sich freiwillig zu engagieren und Teil einer Gruppe zu sein.

1. Waldviertler Nachbarschafts- und Freiwilligenmesse

Logo_MailDas Waldviertler Kernland veranstaltet am 17. und 18. März 2017 im Schloss Ottenschlag die 1. Waldviertler Nachbarschafts- und Freiwilligenmesse. Besucher können sich unverbindlich über zahlreiche Vereine und Institutionen im Waldviertel informieren.

Neben den Vereinen und Ausstellern lädt ein buntes und vielseitiges Rahmenprogramm zum Mitmachen und Informieren ein. Vorträge über Gesundheit, Nachbarschaft, Familie, Vereinstätigkeiten, Vereinsrecht und Ehrenamt finden genauso statt wie der Rote Nasen Lauf, wo die Einnahmen caritativen Zwecken zugute kommen.

Folgende Vereine machen bereits mit:

  • Rotes Kreuz
  • Hilfswerk
  • Volkshilfe
  • Caritas und youngCaritas
  • Gesunde Gemeinde
  • Pferdesportunion Aschen
  • Seniorenbund
  • Kneippverein
  • NÖ Imkerverband
  • Museums- und Lokalbahnverein Zwettl
  • Voluntaris
  • Sportunion Ottenschlag
  • Orientierungslaufzentrum UNION Waldviertel
  • uvm.

 

Nähere Informationen zu den Ausstellern und zum Programm finden Sie auf: Nachbarschafts- und Freiwilligenmesse

ABS-Café im Kernland

LR Schwarz_ABS-Café_kleinAustausch, Bildung und Spaß heißt es im ABS-Café. Genau davon hat sich Landesrätin Barbara Schwarz bei einem Besuch in Martinsberg überzeugt.

Eine lockere und gemütliche Runde unter Familien mit einem Fachthema, das alle Altersstufen anspricht, das ist das ABS-Café. Jeweils einmal im Monat wird in fast allen Gemeinden des Waldviertler Kernlands ein Experte, eine Expertin oder eine Institution eingeladen, um gemeinsam mit den TeilnehmerInnen ein Thema praxisnah und kompetent zu behandeln. Die Inhalte dieser Treffen werden an die jeweiligen Bedürfnisse der anwesenden Familien angepasst.

„Ein Raum für junge Mütter, Familien und Kinder zu schaffen, wo sie sich wertfrei unterhalten und hilfreiche Tipps für die Kindererziehung holen können, und wo Kinder so unbeschwert frei spielen und herumtoben, ist einfach toll. Es ist schön zu sehen, dass es so zahlreich angenommen wird.“, zeigte sich Landesrätin Schwarz sichtlich begeistert.

Auch heuer wird das ABS-Café wieder wie gewohnt einmal im Monat angeboten. Zu bereits bewährten Themen wie Erste Hilfe und Massagen werden neue und interessante Inhalte geboten. Entspannungsübungen, Strömen, Sinneswahrnehmung, Kinderbetreuungsgeld Neu, oder die Bildungs- und Frauenberatung sind nur einige nennenswerte Bereiche. Teilnehmen können wieder alle Personen, die das jeweilige Thema interessiert, egal aus welcher Gemeinde sie kommen. Da das ABS-Café zum größten Teil in den Einrichtungen der NÖ-Kinderbetreuung stattfindet, ist für ausreichend Spielmaterialien gesorgt.

Die genauen Termine und Themen finden Sie hier: ABS-Café

Mahlzeit – gemeinsam essen, reden, lachen

Die Initiative erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit.

TraunsteinWährend in der warmen Jahreszeit oft Spaziergänge oder Besichtigungen auf dem Programm standen, werden die Aktivitäten jetzt wieder nach drinnen verlagert. Brett- und Kartenspiele, Bingo, verschiedenste Vorträge, gemeinsames Singen, Fitnessübungen, Tanzen, Filmvorführungen und vieles mehr bereichern die Nachmittage der TeilnehmerInnen. „Auch wenn wir nur gemeinsam essen und dann gemütlich miteinander plaudern, genieße ich die MahlZeit-Treffen sehr“, meint eine 78-jährige Dame. „Für mich allein koche ich nicht gerne, und in Gesellschaft schmeckt’s mir auch besser.“

MahlZeit-Wirt Franz Schrammel aus Kottes nimmt sich oft Zeit, die Nachmittagsaktivitäten zu begleiten: „Wir haben schon so viel Interessantes gemacht. Z.B. eine Kirchenführung, Besuche beim Bäcker oder Fleischer, die Erklärung der Orgel, usw. Ich finde das sehr positiv für unsere Gemeinde.“

Holen auch Sie sich Ihr MahlZeit-Programm und genießen Sie ab und zu ein gutes Mittagsmenü und einen geselligen Nachmittag in einer der Kernland-Gemeinden!

Hier finden Sie das aktuelle Programm: Mahlzeit im Kernland

Freiwillige-Ehrenamtliche-Vereinsmitglieder finden & begeistern

freiwilligenvortrag_30-11-kopieAls Einstimmung zur 1. Nachbarschafts- und Freiwilligenmesse fand am 30. November 2016 im Schloss Ottenschlag ein interessanter Vortrag zum Thema „Wie gewinne ich Freiwillige und Mitglieder für meinen Verein, meine Institution“ von Mag. Martin Oberbauer statt. Auch Konrad Tiefenbacher, vom Verein „Service Freiwillige“ stellte seine Institution vor.

Ein Handout der beiden Vorträge, sowie eine kurze Erklärung zur 1. WNF erhalten sie hier:

Mag. Martin Oberbauer: Freiwillige gewinnen & begeistern

Konrad Tiefenbacher: Service Freiwillige

Doris Maurer, MA: 1. Waldviertler Nachbarschafts- und Freiwilligenmesse (Stand 30.11.2016)

erfolgreiches Regionsfest in Grafenschlag

web_DSCN1806 (Kopie)Energie – Gesundheit – Familie, unter diesem Motto präsentierte sich das Waldviertler Kernland am Sonntag, 24. Juli beim Regionsfest in Grafenschlag.

Neben Probefahrten mit E-Autos, Segways und E-Bikes konnten sich die Besucher über die neuesten Angebote und Trends im Bereich erneuerbare Energie und Energiesparen informieren. Zum Thema Gesundheit warteten besonders viele Attraktionen, darunter zahlreiche Anbieter aus den gesunden Gemeinden der Region sowie die Gesundheitsstraße von „TutGut!“. Für Kinder und Jugendliche standen Spielestationen, Kinderschminken und Bastelangebote auf dem Programm. Die Gastronomen des Ortes sowie die Direktvermarkter aus den umliegenden Gemeinden verwöhnten mit leckeren, regionalen Spezialitäten.

Weitere Informationen und Fotos finden Sie hier …

 

WakELBu ausgezeichnet mit Bibliotheken Award

Bibliotheken Award

Am 21. November 2015 wurde im feierlichen Rahmen der 5. NÖ Bibliotheken Award im Schloss Grafenegg, unter Anwesenheit von Landesrat Mag. Karl Wilfing und zahlreichen Ehrengästen, GemeindevertreterInnen und BibliothekarInnen, vergeben. Auch das WakELBu, das Lesebuch vom Waldviertler Kernland darf sich zu den Gewinnern zählen.

Weiterlesen

Tag des Waldes in Waldhausen

Tag des Waldes_Kiefernprinzessin

Eine volle Halle, interessante Vorträge, eine großartige Bühne und die erste Kiefernprinzessin überhaupt – so könnte man den Tag des Waldes 2015, der am 16. Oktober in der Veranstaltungshalle Waldhausen stattfand, zusammenfassen.

Kiefernduft empfing die Besucher schon beim Eintreten, denn die Bühne war mit zwei prächtigen Kieferwipfeln und hunderten Setzlingen dekoriert. Wunderschöne Sitzmöbel und ein Schaubett der Tischlerei Neulinger sorgten für ein heimeliges Ambiente.

Der Verein zur Förderung des Waldes konnte den sehr zahlreich erschienenen Gästen Top-Referenten aus den verschiedensten Bereichen bieten. So brachte z.B. DI Gerhard Blabensteiner jun. interessante Fakten über den Baum des Jahres, die Tanne, sowie über den Klimawandel und seine Folgen. DI Susanne Formanek (ecoplus) stellte das Projekt „FEHRA“ vor und gab spannende Ausblicke über die Produktentwicklung, die mit Kiefernholz möglich wäre.

Eine mitreißende Präsentation der Kiefer und ihrer Vorteile kam von Dr. Erik van Herwijnen von der „Kompetenzzentrum Holz GmbH“, der durch Studien belegte, dass Kiefernholz dank seiner speziellen Inhaltsstoffe hygienischer und bakterienresistenter ist als Kunststoff oder sogar OP-Fliesen.

Weiterlesen