Tag des Waldes_Kiefernprinzessin

Eine volle Halle, interessante Vorträge, eine großartige Bühne und die erste Kiefernprinzessin überhaupt – so könnte man den Tag des Waldes 2015, der am 16. Oktober in der Veranstaltungshalle Waldhausen stattfand, zusammenfassen.

Kiefernduft empfing die Besucher schon beim Eintreten, denn die Bühne war mit zwei prächtigen Kieferwipfeln und hunderten Setzlingen dekoriert. Wunderschöne Sitzmöbel und ein Schaubett der Tischlerei Neulinger sorgten für ein heimeliges Ambiente.

Der Verein zur Förderung des Waldes konnte den sehr zahlreich erschienenen Gästen Top-Referenten aus den verschiedensten Bereichen bieten. So brachte z.B. DI Gerhard Blabensteiner jun. interessante Fakten über den Baum des Jahres, die Tanne, sowie über den Klimawandel und seine Folgen. DI Susanne Formanek (ecoplus) stellte das Projekt „FEHRA“ vor und gab spannende Ausblicke über die Produktentwicklung, die mit Kiefernholz möglich wäre.

Eine mitreißende Präsentation der Kiefer und ihrer Vorteile kam von Dr. Erik van Herwijnen von der „Kompetenzzentrum Holz GmbH“, der durch Studien belegte, dass Kiefernholz dank seiner speziellen Inhaltsstoffe hygienischer und bakterienresistenter ist als Kunststoff oder sogar OP-Fliesen.

Kiefer – Zirbe des Waldviertels?

Viele interessante, teils neue Gesichtspunkte kamen in der Diskussionsrunde zur Sprache, an der LKR Franz Fischer (Waldverband NÖ), KommR Franz Schrimpl (proHolz NÖ), Mag. Hermine Hackl (Generalsekretärin Forst-Holz-Papier), Anton Besenbäck (Holzland) und Hermann Neulinger (Unternehmer) teilnahmen.

Ing. Norbert Hüttler gab eine fundierte Übersicht über den Holzmarkt in Mitteleuropa, und speziell in Österreich, mit Einblicken in den weltweiten Handel und seine Tücken. Nach der Vergabe der Zdimal-Preise durch Ing. Herbert Grulich und DI Johann Sandler an Personen, die Herausragendes zum Thema Forst und Waldwirtschaft leisten folgte ein weiterer Höhepunkt – die Krönung der Kiefernprinzessin.

Kiefernprinzessin gewählt

Gewählt wurde die 27-jährige Bianca Zainzinger aus Großpertenschlag, welche die Jury mit ihrer Ausbildung zur Forstfacharbeiterin, ihrer Liebe zur Natur und ihrer Begeisterung für die vielseitige Kiefer überzeugen konnte. Standesgemäß wurde ihr von Mag. Hackl eine Kiefernholzkrone und von Doris Maurer ein kunstvoll gedrechseltes Kiefernholzzepter überreicht. Prinzessin Bianca I. wird künftig bei verschiedensten Anlässen ihr Wissen und ihre Begeisterung  für die Kiefer weitergeben.

Auch nach dem Ende der Veranstaltung dachten die meisten nicht ans Heimgehen. Eine Ausstellung von alten und neuen Motorsägen lockte ebenso wie der Schauraum vom Naturi-Haus, einem Vollholz-Fertigteilhaus, das Schlafsystem der Tischlerei Neulinger oder die ansprechenden Kernland-Spiele aus Holz. Bgm Christian Seper und sein Team erfüllten ihre Gastgeberrolle vorbildlich und verwöhnten die über 300 Anwesenden noch mit einem reichlichen Buffet.

Die Veranstaltung „Tag des Waldes“ findet alle zwei Jahre statt – Waldhausen wird schwer zu toppen sein.